Die spannende Welt des Fulogismus

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Sicherheitshinweis
  Was ist der Fulogismus
  Fuden
  Mias monatlicher Musiktipp
  Keks kocht kreativ
  Fuddhas treue Anhänger
  Ärzte statt Böller
  Ärzte SO 36, 29.12.2006
  Kontest 22. 3. 2007
  Zitat der Woche
  Übrigens wusstet ihr schon, dass...
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Unser Forum
   Unser Chat (danke Schwänchen^^)



farin-urlaub.de

http://myblog.de/fulogismus

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was ist der Fulogismus?

 

Der Fulogismus ist eine"Sekte", deren Heiliger der 1/3 Gott Fuddha ist.

Ziel eines jeden Furtisten (Anhänger des Fulogismus) ist es, durch das Einhalten der 12 Gebote und den praktizierten Schwachsinn, irgendwann einmal ins ewige Nirfurtna zu gelangen.

Das Nirfurtna ist der Ort, an dem der ewige Schwachsinn existiert. Dort herrscht Friede, Reis und Irrsinn (und nebenbei bemerkt, dort läuft wahnsinnig tolle Musik).

Oberhäupter dieser Sekte sind die zwei (übrigens weiblichen) Furtologen. Dieser Rang ist für einfache Furtisten unerreichbar. (Zwei reichen aber auch, oder?)

 

Das Funiversum

Das Funiversum besteht aus vielen Galaxien von denen aber nur eine erforscht wurde.

Die mutigsten Furtonauten haben herausgefunden, dass die Galaxie "Furtopia" aus 11 Planeten besteht, welche alle erforscht wurden.

Robiter: Planet auf dem der posaunliche Langhalströter zu Haus ist.

Nessinus: Hauptquartier des Bösen (Ähnlich wie der Todesstern bei Star Wars)

Annettun: Hier begegnet man wunderbar singenden Energiebündeln mit losem Mundwerk auf alle Fälle.

Fischde: Zum größten Teil von Wasser bedeckter Planet der vor allem den lesenden Fischstäbchen als Heimat dient.

Cinturn: Sehr unscheinbarer Planet, von dem aber ausgegangen wird, dass die Rebellen dort ein Geheimversteck haben.

Celinus: Zuletzt erforschter Planet. dort wachsen Unmengen von Essen an den Bäumen und Sträuchern, alles was das Herz (der Hunger) begehrt.

Hars: Irgendwo auf diesem Planeten sollen alle Antworten auf die Fragen dieser Welt (also wer die findet, der wird Millionär) versteckt sein.

Simuto: Betritt man diesen Planeten, wird man sofort vom "Groove" gepackt und möchte gar nicht mehr aufhören Party zu machen. Auch hier wächst alles an den Bäumen, was man für eine anständige Party braucht.

Quikur: Planet auf dem Stille, Frieden und innere Harmonie herrschen.

Vanesserus: Der Planet schlechthin für alle Frauen. Komplett aus Schokolade (*yummie*)

Rachetu: Hier sollte man lieber nur mit Ohrenschutz hingehen. Laut...sehr laut.

Die 12 Gebote des Fulogismus

Gebot 1: "Du sollst keinen anderen Farin neben deinem Herrn und Meister haben."

Gebot 2: "Du sollst den Meister ehren."

Gebot 3: "Ehre die Werke deines Meisters in Musik, Bild und Wort."

Gebot 4: "Du sollst keine "Scorpions"-Tonträger besitzen."

Gebot 5: "Lass dich vom Irrsinn leiten, lösche die Logik und werde frei."

Gebot 6: "Du sollst keine Gitarren quälen."

Gebot 7: "Denke nur und ausschliesslich an deinen Meister, denn es wird keinen Besseren geben."

Gebot 8: "Besuche regelmäßig, nach deinen dir gegebenen Möglichkeiten, die Andachten deines Meisters."

Gebot 9: "Verleugne nie deinen Meister und stehe immer zu ihm."

Gebot 10: "Verbreite nach deinen Möglichkeiten den Fulogismus in der ganzen Welt."

Gebot 11: "Verschmähe niemals deines Meisters Speis und Trank."

Gebot 12: "Opfere dem Meister nach Möglichkeit regelmäßig einen BH."

Wissenswertes über Fuddha

Wer ist Fuddha?

Fuddha (Fuskrit, m., fuddha, wörtl. "weiser Hirnschwundiger", auch "Oberirrer" )bezeichnet im Fulogismus jemanden der Verfummung (wörtl. "Hirnschwund", auch "Verwirrung" ) erfahren hat. Im Besonderen bezeichnet der historische Fuddha sowohl sich selbst, als auch diejenigen, die sich in vorhistorischer Zeit durch eigene Kraft ohne Hilfe eines andere Fuddha den weisen Hirnschwund erlangt haben.

Ein Fuddha ist ein Wesen, welches aus eigener Kraft die Reinheit und Vollkommenheit seines Geistes erreicht hat und somit eine grenzenlose Entfalltung aller seiner Potentiale erlangt hat:
vollkommene Weisheit und endlosen Hirnschwund.
Er hat bereits zu Lebzeiten Nirfurtna verwirklicht und ist damit nach fulogistischer Überzeugung nicht mehr an den Kreislauf der Neu-Verfummung gebunden.
Die Qualität der Fuddha-Erfahrung ist für Mensche, die diese nicht erlebt haben, nicht nachvollziehbar.
Die Fuddha-Erfahrung tritt sehr selten auf. Nach der fulogistischen Tradition, ist ein Zeitalter, in dem ein Fuddha auftritt ein "glückliches Zeitalter", denn es gitb viele Zeitalter, in denen kein Fuddha auftritt und deshalb auch keine Lehre endgültiger Befreiung befolgt werden kann: ein dunkles Zeitalter.
Der Legende des "neuen Fuddha" nach, ist dieses Zeitalter ein glückliches Zeitalter.

Fuddha


Der Weg ins Nirfurtna:

Ins Nirfurtna kommt nur, wer zu Lebzeiten vollkommene Weisheit und endlosen Hirnschwund erreicht hat. Um dies zu erreichen wird der einzelne Mensch, immer wieder harten Proben unterzogen. Das größte Problem ist es, das Gleichgewicht zwischen Weisheit und Hirnschwund zu halten. wer sich z.B. zu sehr bildet, der hat schnell ein Ungleichgewicht erzielt und rückt weiter weg vom Nirfurtna.
Die Waage zwischen Weisheit und Hirnschwund zu halten ist sehr schwer und gelingt nur den wenigsten Furtisten, selbst die größten Furtologen scheiterten schon dran.

Die Neu-Verfummung

Hat man den Weg ins Nirfurtna nicht geschafft, so bekommmt man durch die Neu-Verfummung die Chance, es erneut zu versuchen. Je häufiger man dies wiederholt, umso schwieriger werden die Aufgaben die einem jeden gestellt werden. Gerüchten zufolge gab es schon Furtisten, die als Schlagerfans ihre neue Chance bekamen. Dies sind natürlich nur Gerüchte die nicht belegt werden können.

Die Rangordnung im Funiversum

1. Furtologen (Die 2 Weisen, mit dem Recht auf die Redewendung "Oh mein Fuddha", für alle andern nicht zu erreichen.

2. Galaxisfulizei (Zuständig für die Einhaltung des Furalitätsgesetz)

3. Furologen (Zuständig für das systematische Auslöschen von logisch denkendem Hirngewebe, auch Verfummung genannt)

4. Schwachfuloge (Furtist mit Auszeichnung)

5. Furtist (Sektenmitglied)

6. Furtianer (Bewohner Furtopias, sprich Fan, aber ohne Sektenmitgliedschaft)

7. Nicht-Furtianer (Nicht-Fan)

 

Dei La Fuda : Nachkommen der Furtologen mit hoher Wahrscheinlichkeit den geistigen Zustand eines Fuddha zu erreichen.

 

 

Um in der Rangfolge nach oben zu steigen, werden wir in unregelmäßigen Abständen Wettbewerbe starten. Es kann auch passieren, dass ein besonders auffälliges Wesen (sprich, einer von euch) in einen höheren Rang gehoben wird. Einfach Aufgrund von völligem Hirnschwund.

Aufnahmeritus

Wie jede "Sekte" kann man bei uns natürlich auch nicht einfach beschließen jetzt mal eben Furtist zu werden! - Nein! Weit gefehlt! Was mag also einen Furtianer zu einem echten Furtisten machen? Eine große Stange Geld? Nein. (Stirb, Kommerz, stirb!) Eine Mutprobe? Fast.

Ein echter Furtist wird nur, der bereit ist DIESEN Schwur zu leisten :

"Schwörst du den Schwachsinn zu leben und nichts als den Schwachsinn, den
Irrsinn zu praktizieren und den Hirnschwund zu preisen, sowahr dir Farin
helfe? Dann antworte mit, ich schwöre."

Bist du bereit diesen Eid zu leisten, dann wird der ewige Hirnschwund mit dir sein und dich dem absoluten Irrsinn näher bringen!

Also, her mit den Antragsmails

 

 

schwachfulogen@gmx.de 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung